jura-basic (Sammelwerke Gestaltungshöhe) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen


Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Urheberrecht (Sammelwerke)

Gestaltungshöhe

Rz. 4

Ein Sammelwerk erfordert eine Sammlung mit gewisser Gestaltungshöhe.

Die Sammlung muss eine persönliche geistige Schöpfung sein (vgl. § 4 Abs.1 UrhG@)

  • durch Auswahl der unabhängigen Elemente oder

  • durch Anordnung der unabhängigen Elemente.

Dies setzt einen Entscheidungsspielraum voraus. Ohne Gestaltungsspielraum des Sammlers kann kein Sammelwerk entstehen.

Durch die Auswahl oder Anordnung der unabhängigen Elemente (Werke, Daten, Fakten etc.) muss die Sammlung in ihrer Struktur einen individuellen Charakter haben (BGH 24.5 2007 - I ZR 130/ 04).

Beispiel: Durch die Auswahl und Zusammenstellung von Gedichten aufgrund besonderer (individueller) Konzeption kann eine Gedichtsammlung individuellen Charakter bekommen. Eine besondere Qualität oder einen ästhetischen Wert der Sammlung ist nicht erforderlich (so BGH).

Einer vollständigen Sammlung fehlt der Gestaltungsspielraum hinsichtlich der Auswahl (z.B. bei Aufnahme aller Musikstücke eines Musikers in die Sammlung). Je geringer der Gestaltungsspielraum für Auswahl oder Anordnung, desto eher fehlt die Individualität der Auswahl oder Anordnung.

Beispiele: Ein Gedichtesammlung, die alle Gedichte eines Künstlers alphabetisch erfasst ist eine Sammlung ohne individueller Auswahl und individueller Anordnung.

Bei einer Sammlung ist zwischen den Werken in der Sammlung und der Sammlung als solches zu unterscheiden.

Der Sammler muss die Urheberrechte an den Werken beachten, die er in seine Sammlung aufnimmt, z.B. der Zeitungsherausgeber muss die Urheberrechte der Autoren an den Zeitungsartikeln beachten.


<< Rz. 3 || Rz. 5 >>

Inhaltsübersicht ...    (jura-basic)


Dokument-Nr. 00023, © jura-basic 2019

Weitere Themen...

Hier können Sie weitere Themen lesen, die von jura-basic bereitgestellt werden.

Tipp

Themen von jura-basic finden Sie im Internet schneller, wenn Sie dem Suchbegriff zusätzlich 'jura basic' hinzufügen, z.B. Handelsvertreter jura basic

Verzug ohne Verschulden?

Leistet der Schuldner bei Fälligkeit nicht, kommt er dann in jedem Fall in Verzug? Nein (Details).

Mahnbescheid und Inkasso

Inkassounternehmen erwerben von Gläubigern (z.B. Verkäufern) deren Forderungen. Zahlt der Schuldner bei Fälligkeit seine Schuld nicht, kann das Inkassounternehmen bei Gericht einen Mahnbescheid beantragen (siehe Details).

Kaufen Sie im Internet?

Beim Internetkauf (Online-Shopping) ist rechtliches Fachwissen von Vorteil (siehe Details).

Werkvertrag oder Arbeitsvertrag?

Die Abgrenzung kann schwierig. Maßgebend ist nicht die Vertragsbezeichnung, sondern der Vertragsinhalt. siehe Details.

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Fragen zu Vertragsverhandlungen?

Eine Willensübereinstimmung wird durch Vertragsverhandlungen erreicht. Im Rahmen von Vertragsverhandlungen werden Vertragspunkte besprochen und ausgehandelt (siehe Details).

Fragen zum Arbeitsverhältnis?

Haben Sie Fragen zum Arbeitsverhältnis, insbesondere zum Urlaub und Urlaubsabgeltung, zur Krankheit, zur Kündigung oder zur Arbeitszeit (insbesondere Bereitschaftsdienst, Überstunden), dann siehe Details.

Hinweise

jura-basic.de, © Copyright 2019...