jura-basic (Verzugszinsen) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen


Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Schuldnerverzug (Verzugszinsen)

Einleitung

Eine Geldschuld ist während des Verzugs zu verzinsen (§ 288 Abs. 1 BGB@). Dies erfordert einen Verzug des Schuldners. Es müssen die Voraussetzungen eines Verzugs vorliegen.

Leistet der Schuldner auf eine Mahnung des Gläubigers nicht, die nach dem Eintritt der Fälligkeit erfolgt, so kommt er durch die Mahnung in Verzug. Der Mahnung stehen die Erhebung der Klage auf die Leistung sowie die Zustellung eines Mahnbescheids im Mahnverfahren gleich (siehe Verzug).

Der Verzugszinssatz beträgt für das Jahr fünf Prozentpunkte über dem Basiszinssatz (vgl. § 288 Abs. 1 BGB@). Der Verzugszinssatz ist abhängig vom Basiszinssatz. Der Basiszinssatz ist variabel. Er wird halbjährlich von der Deutschen Bundesbank festgelegt und im Bundesanzeiger bekannt gemacht (siehe Basiszinssatz). Ändert sich der Basisizinssatz, dann ändert sich auch der Verzugszinssatz. Über einen längeren zusammenhängenden Zeitraum hinweg können unterschiedliche Zinssätze zur Anwendung kommen.

Ist an dem Geschäft ein Verbraucher nicht beteiligt, beträgt der gesetzliche Zinssatz 9 % über dem Basiszinssatz (§ 288 Abs. 2 BGB@). Die Höhe des gesetzlichen Zinssatzes ist davon abhängig, ob ein Verbrauchergeschäft oder Unternehmergeschäfte vorliegt.

Beim Verzugszinssatz handelt es sich nicht um einen Zeitraum-Zinssatz (z.B. für ein Jahr gültig), sondern um einen Tages-Zinssatz.


(© jura-basic.de)

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Wissensprüfung?

Haben Sie auch Wissen in Kaufrecht?
So können Sie Ihr Wissen in Kaufrecht zielgerichtet prüfen ( weiter)

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Personen und Fachwissen

Für Personen, die zu bestimmten Personengruppen gehören, hat jura-basic.de entsprechende juristische Themen zusammengestellt,
z.B. so wie für Verbraucher und Arbeitgeber, ebenso für Wohnungseigentümer, Urheber
Journalisten, Existenzgründer,
Privatlehrer, Freiberufler und
andere Personengruppen,
siehe (Details)

Hinweise

Seite aktualisiert: 15.02.2017, Copyright 2018...