jura-basic (Insolvenzrecht EröffnungsbeschlussyxyInsolvenzmasse) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen


Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Insolvenzrecht (Eröffnungsbeschluss)

Die Geschäftsstelle des Insolvenzgerichts hat den Eröffnungsbeschluß öffentlich bekanntzumachen (§ 30 Abs. 1 InsO@).

Dabei ist der Schuldner genau zu bezeichnen, insbesondere sind seine Anschrift und sein Geschäftszweig anzugeben (§ 9 Abs. 1 InsO@).

Die Bekanntmachung gilt als bewirkt, sobald nach dem Tag der Veröffentlichung zwei weitere Tage verstrichen sind (§ 9 Abs. 1 InsO@).

Die öffentliche Bekanntmachung erfolgt im Internet unter www.insolvenzbekanntmachungen.de.

Den Gläubigern und Schuldnern des Schuldners und dem Schuldner selbst ist der Beschluß besonders zuzustellen (§ 30 Abs. 2 InsO@).

Die Zustellungen erfolgen von Amts wegen (§ 8 Abs. 1 InsO@). Bei einer Zustellung per Post im Inland, gilt das Schriftstück drei Tage nach Aufgabe zur Post als zugestellt.

Das Insolvenzgericht kann den Insolvenzverwalter beauftragen, die Zustellungen nach Absatz 1 durchzuführen (§ 8 Abs. 3 InsO@).

Statt der Einzelzustellung genügt zum Nachweis der Zustellung auch die öffentliche Bekanntmachung. Dies gilt auch, wenn eine besondere Zustallung an die Beteiligten vorgeschrieben ist (§ 9 Abs. 3 InsO@). Die Vorschrift dient dazu, das Verfahren zu vereinfachen und zu beschleunigen.


(© jura-basic.de)

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

1. Einleitung

2. Bekanntmachung

3. Beschluss der Eröffnung

4. Bestellung des Insolventverwalters

5. Aufforderungen an die Gläubiger

6. Aufforderungen an die Schuldner

7. Terminmitteilung

8. Berichtstermin

9. Prüfungstermin

10. Wirkungen der Eröffnung des Insolvenzverfahrens

   - Beschlagnahme

   - Insolvenzmasse

   - Insolvenzverwalter

   - Übergang des Verfügungs und Verwaltungsrechts

   - Verfügungen des Schuldners sind unwirksam

   - Probleme bei Leistung an Schuldner

   - Verbot der Einzelvollstreckung

   - Anhängige Prozesse

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Kaufen Sie im Internet?

Beim Internetkauf (Online-Shopping) ist rechtliches Fachwissen von Vorteil (siehe Details).

Sind Sie selbständig?

Für Personen, die zu bestimmten Personengruppen gehören, hat jura-basic.de entsprechende juristische Themen zusammengestellt,
z.B. Themen für Arbeitgeber, Handelsvertreter,
Existenzgründer, Urheber, Privatlehrer,
Journalisten, Freiberufler und
andere Personengruppen,
siehe (Details)

Hinweise

Seite aktualisiert: 15.01.2012, Copyright 2018...