jura-basic (Urlaub Arbeitsplatzwechsel Mutterschutz) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen


Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Arbeitsverhältnis (Urlaub)

Mutterschutz

Der Mutterschutz beeinträchtigt den Urlaubsanspruch der Mutter nicht. Während des Mutterschutzes besteht das Arbeitsverhältnis fort, lediglich die arbeitsvertraglichen Pflichten ruhen. Die Freistellung von den Hauptpflichten aus einem Arbeitsverhältnis, hindert grundsätzlich nicht das Entstehen gesetzlicher Urlaubsansprüche (siehe Arbeitsvertrag).

Die Ausfallzeiten wegen eines Beschäftigungsverbots gelten als Beschäftigungszeiten (sog. Forbestehen des Erholungsurlaubs bei Beschäftigungsverbot, § 24 MuSchG@)

Hat eine Frau ihren Urlaub vor Beginn eines Beschäftigungsverbots nicht oder nicht vollständig erhalten, kann sie nach dem Ende des Beschäftigungsverbots den Resturlaub im laufenden oder im nächsten Urlaubsjahr beanspruchen (§ 24 MuSchG@).

Nach der Geburt des Kindes können die Eltern in Elternzeit gehen. Was passiert mit dem Urlaubsanspruch während der Elternzeit? (siehe Inhaltsübersicht, dort 20. Elternzeit ).


(© jura-basic.de)

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Weitere Fragen zum Arbeitsverhältnis?

Haben Sie weitere Fragen zum Arbeitsverhältnis, insbesondere zum Urlaub und Urlaubsabgeltung, zur Krankheit, zur Kündigung, zur Arbeitszeit (insbesondere Bereitschaftsdienst, Überstunden), dann siehe Details.

Anzeige:
Rechtsberatung im Arbeitsrecht.
Unverbindliche Anfrage und Konflikt schildern.

Kostenfreie Ersteinschätzung zu Ihrer Sachlage von Mingers Rechtsanwaltsgesellschaft

bild

Hinweise

Seite aktualisiert: 12.01.2017, Copyright 2019...