jura-basic (Arbeitnehmerhaftung Schädigung-von-Dritten-durch-den-Arbeitnehmer) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen


Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Arbeitsverhältnis (Arbeitnehmerhaftung)

Schädigung von Dritten durch den Arbeitnehmer

Rz. 10

Schädigt der Arbeitnehmer im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit einen betriebsfremden Dritten, hat dieser einen Anspruch gegen den Arbeitnehmer aus § 823 BGB@ (unerlaubte Handlungen z.B. Eigentumsverletzung oder Körperverletzung).

Der schadensersatzpflichtige Arbeitnehmer hat gegen den Arbeitgeber einen Freistellungsanspruch, d.h. der Arbeitnehmer hat einen Anspruch gegen den Arbeitgeber, dass dieser dem Dritten den eingetretenen Schaden ersetzt (bezahlt).

Leistet der Arbeitnehmer selbst, kann er statt der Freistellung eine Ersatzleistung vom Arbeitgeber verlangen.

Für die Berechnung der Höhe der Freistellung oder der Ersatzleistung sind die Grundsätze der beschränkten Arbeitnehmerhaftung von Bedeutung. Die Freistellung oder Ersatzleistung ist nur in der Höhe, wie der Arbeitnehmer nicht haften würde, wenn der Schaden beim Arbeitgeber eingetreten wäre.

Der Freistellungsanspruch ist auch abtretbar. Nach der Abtretung des Anspruchs, kann der geschädigte Dritte seinen Anspruch direkt gegen den Arbeitgeber geltend machen.


<< Rz. 9 || Rz. 11 >>

Inhaltsübersicht ...    (jura-basic)


Dokument-Nr. 000157, © jura-basic 2019

Weitere Themen...

Hier können Sie weitere Themen lesen, die von jura-basic bereitgestellt werden.

Weitere Fragen zum Arbeitsverhältnis?

Haben Sie weitere Fragen zum Arbeitsverhältnis, insbesondere zum Urlaub und Urlaubsabgeltung, zur Krankheit, zur Kündigung, zur Arbeitszeit (insbesondere Bereitschaftsdienst, Überstunden), dann siehe Details.


Hinweise

jura-basic.de, © Copyright 2019...