jura-basic (Darlehensverhältnis) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen

Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Darlehensverhältnis

Das Darlehensverhältnis entsteht durch den Darlehensvertrag und regelt die rechtlichen Beziehungen zwischen Darlehensgeber und Darlehensnehmer. Es ist ein Schuldverhältnis.

Es umfasst die vertraglichen und gesetzlichen Regelungen.

Soweit im Darlehensvertrag ein Lebenssachverhalt nicht geregelt ist, regeln gesetzliche Vorschriften die rechtlichen Beziehung zwischen dem Darlehensgeber und Darlehensnehmer.

Das Darlehensverhältnis ist zugleich ein Dauerschuldverhältnis, da das vertragliche Verhältnis auf Dauer angelegt ist (siehe Dauerschuldverhältnis).

Thema des Monats (Januar: Gutschein und Laufzeit)

Gutscheine werden von Händlern ausgegeben. Die meisten Gutschein sind Geschenkgutscheine.
Auf einem Geschenk-Gutschein steht der Geldbetrag und der Leistungsgegenstand, häufig ist auch der Name des Berechtigten (Beschenkten) genannt.

Das Thema des Monats umfasst den Gutschein mit Namen, Gutschein ohne Namen, Einlösefrist, Verfallsdatum, Gültigkeit

Nähere Informationen, siehe Detail


Hinweise

Dokument-Nr. 0001146, Fachgebiet: Schuldrecht

Autor, siehe Impressum

jura-basic Verlag, siehe [www.jurabasic24.de]


BGB-Begriffe  Autokauf  Vertragsrücktritt  

Vertragsschluss Willenserklärungen 

Kapitalmarktrecht Darlehensvertrag 

Kaufvertrag Arbeitsvertrag 

Seite aktualisiert: 15.01.2012, Copyright 2018