jura-basic (Zahlungsdienstevertrag Einzelzahlungsvertrag) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen


Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Zahlungsdienstevertrag und Zahlungsdiensterahmenvertrag

Einzelzahlungsvertrag

Durch einen Einzelzahlungsvertrag wird der Zahlungsdienstleister verpflichtet, für die Person, die einen Zahlungsdienst als Zahler, Zahlungsempfänger oder in beiden Eigenschaften in Anspruch nimmt (Zahlungsdienstnutzer), einen Zahlungsvorgang auszuführen (§ 675f Abs. 1 BGB@).

Zahlungsvorgang ist jede Bereitstellung, Übermittlung oder Abhebung eines Geldbetrags, unabhängig von der zugrunde liegenden Rechtsbeziehung zwischen Zahler und Zahlungsempfänger (§ 675f Abs. 3 Satz 1 BGB@).

Der Zahlungsdienstnutzer ist verpflichtet, dem Zahlungsdienstleister das für die Erbringung eines Zahlungsdienstes vereinbarte Entgelt zu entrichten (§ 675f Abs. 4 BGB@).


(© jura-basic.de)

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Kaufen Sie im Internet?

Beim Internetkauf (Online-Shopping) ist rechtliches Fachwissen von Vorteil (siehe Details).

Weitere Fragen zum Dienstvertrag?

Haben Sie weitere Fragen zum Dienstvertrag, insbesondere zur Dienstleistung (insbesondere Abgrenzung zum Werkvertrag), zu freien Mitarbeitern, zum Gewährleistungsrecht, zur Kündigung, zur Fälligkeit der Vergütung (Vergütungspflicht), dann siehe Details.

Hinweise

Seite aktualisiert: 15.12.2017, Copyright 2018...