jura-basic (Gebrauchtwagenkauf Stornierung) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen

Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Autokauf (Gebrauchtwagenkauf)

Stornierung

Im Alltag wird bei der Rücknahme eines Kaufangebots von Stornierung gesprochen. In diesem Fall ist die Stornierung rechtlich der Widerruf der auf den Vertragsabschluss gerichteten Willenserklärung.

Der Widerruf einer Willenserklärung ist jederzeit möglich, solange sie dem anderen noch nicht zugegangen ist (§ 130 BGB@). Ist die Erklärung dem anderen zugegangen, dann ist der Erklärende an den Antrag gebunden, sofern der Erklärende die Gebundenheit des Antrags nicht ausgeschlossen hat (vgl. § 145 BGB@). In der Regel schließt ein Kunde die Gebundenheit seines Antrags nicht aus. In diesem Fall ist der Kunde an sein Angebot gebunden, auch wenn er die Kaufsache nicht mehr will.

Teilweise wird unter Stornierung des Kaufvertrags auch der Rücktritt vom Kaufvertrag verstanden. Ein Rücktritt vom Kaufvertrag ist möglich, wenn die Voraussetzungen für einen Vertragsrücktritt vorliegen, z.B. eine Pflichtverletzung (siehe Rücktritt).

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Datenschutz (DSGVO)

Informationen zum neuen Datenschutzrecht (siehe Details).

Hinweise

Seite aktualisiert: 10.02.2017, Copyright 2018