jura-basic (Vertrag Fälligkeitsvereinbarung) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen


Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Vertrag (Fälligkeitsvereinbarung)

Ein Vertrag kann eine Fälligkeitsklausel enthalten.

Fälligkeitsklauseln regeln die Fälligkeit eines Anspruchs.

Grundsätzlich sind Leistung und Gegenleistung sofort fällig (§ 271 Abs. 1 BGB@, Leistungszeit).

Durch eine Fälligkeitsvereinbarung kann die Fälligkeit eines Anspruchs hinausgeschoben.

Beispiel: Der kaufrechtliche Anspruch auf Kaufpreiszahlung ist mit Vertragsschluss fällig. Soll der vertragliche Anspruch später fällig sein, können die Parteien ein von § 271 Abs. 1 BGB@ abweichende Fälligkeitsvereinbarung treffen.

Die Fälligkeit eines Anspruchs erfordert, dass der Anspruch wirksam entstanden ist (siehe Anspruchsentstehung).


(© jura-basic.de)

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Kaufen Sie im Internet?

Beim Internetkauf (Online-Shopping) ist rechtliches Fachwissen von Vorteil (siehe Details).

Sind Sie selbständig?

Für Personen, die zu bestimmten Personengruppen gehören, hat jura-basic.de entsprechende juristische Themen zusammengestellt,
z.B. Themen für Arbeitgeber, Handelsvertreter,
Existenzgründer, Urheber, Privatlehrer,
Journalisten, Freiberufler und
andere Personengruppen,
siehe (Details)

Hinweise

Seite aktualisiert: 15.01.2012, Copyright 2018...