jura-basic (Vertrag Angebot Bestimmbarkeit-des-Angebots) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen


Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Vertrag (Antrag, Angebot)

Bestimmbarkeit des Angebots

Der Leistungsinhalt muss nicht zwingend bestimmt sein. Es genügt, dass der Leistungsinhalt zu mindesten eindeutig bestimmbar ist.

Fehlt es der Erklärung an der eindeutigen Bestimmbarkeit der Leistung, liegt kein Antrag vor. Denn der Schuldner kann nicht zu einer unbestimmten Leistung verpflichtet bzw. verklagt werden.

Hinreichende Bestimmbarkeit des Antrags liegt vor, wenn vor Vertragsabschluss die Leistung nach objektiven Kriterien (z.B. Tages-, Markt- Börsenpreis) ermittelt werden kann.

Der Antrag und somit der Leistungsinhalt ist auch dann bestimmbar, wenn der Antrag eine nachträgliche Bestimmung der Leistung durch eine Partei (§ 315 BGB@) oder durch einen Dritten (§§ 317 ff. BGB@) vorsieht (siehe Leistungsbestimmung).


(© jura-basic.de)

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Kaufen Sie im Internet?

Beim Internetkauf (Online-Shopping) ist rechtliches Fachwissen von Vorteil (siehe Details).

Sind Sie selbständig?

Für Personen, die zu bestimmten Personengruppen gehören, hat jura-basic.de entsprechende juristische Themen zusammengestellt,
z.B. Themen für Arbeitgeber, Handelsvertreter,
Existenzgründer, Urheber, Privatlehrer,
Journalisten, Freiberufler und
andere Personengruppen,
siehe (Details)

Hinweise

Seite aktualisiert: 24.10.2017, Copyright 2018...