jura-basic (Einkommensteuer Steuerabzugsverfahren) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen


Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Steuerrecht (Einkommensteuer)

Steuerabzugsverfahren

Rz. 10

Das Steuerabzugsverfahren ist eine besondere Form, um die Einkommensteuer zu erheben (einzuziehen). Das Verfahren wird durchgeführt, wenn eine Steuerveranlagung aus gesetzlichen Gründen unterbleibt.

Ein Veranlagung erfordert eine Steuererklärung von Steuerpflichtigen, so dass der Staat das zu versteuernde Einkommen errechnen und ein Steuerbescheid erlassen kann (siehe Steuerveranlagung, Rz.9).

Eine Steuerveranlagung nach § 25 Abs. 1 EStG@ unterbleibt bei

  • Kapitalerträgen mit Steuerabzug (siehe Kapitalerträge) und

  • bei Einkünften aus nicht selbständiger Arbeit mit Steuerabzug.

Bei Kapitalerträgen, bei denen die Einkommensteuer durch Abzug vom Kapitalertrag erhoben wird, erfolgt der Steuerabzug ohne Steuererklärung des Steuerpflichtigen. Soweit Kapitalerträge der Kapitalertragsteuer unterliegen, wird die Kapitalertragsteuer von der auszahlenden Stelle (z.B. Bank) errechnet, einbehalten und für Rechnung des Steuerpflichtigen an das Finanzamt überwiesen. Das Finanzamt bekommt die Kapitalertragsteuer ohne Steuererklärung des Steuerpflichtigen und ohne Steuerbescheid (siehe Kapitaleinkünfte).

Bei Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit wird die Einkommensteuer durch Abzug vom Arbeitslohn erhoben. Die Lohnsteuer wird vom Arbeitgeber vom Lohn abgezogen. Vor einer Auszahlung des Lohns, hat der Arbeitgeber die Höhe der Lohnsteuer zu berechnen und für Rechnung des Arbeitnehmers vom Arbeitslohn einzubehalten. Führt der Arbeitgeber die einbehaltene Lohnsteuer an das Finanzamt ab, so wird eine Veranlagung nicht durchgeführt. Das Finanzamt bekommt die Lohnsteuer ohne Steuererklärung des Steuerpflichtigen und ohne Steuerbescheid (siehe Lohn).


<< Rz. 9 || Rz. 11 >>

Inhaltsübersicht ...    (jura-basic)


Dokument-Nr. 0001979, © jura-basic 2020

Weitere Themen...

Hier können Sie weitere Themen lesen, die von jura-basic bereitgestellt werden.

Verzug ohne Verschulden?

Leistet der Schuldner bei Fälligkeit nicht, kommt er dann in jedem Fall in Verzug? Nein (Details).

Mahnbescheid im Mahnverfahren

Ein Mahnbescheid ergeht im Rahmen des gerichtlichen Mahnverfahrens. Das Mahnverfahren wird von den Amtsgerichten durchgeführt. Das Gericht prüft nicht, ob dem Antragsteller der Zahlungsanspruch tatsächlich zusteht (siehe Details).

Kaufen Sie im Internet?

Beim Internetkauf (Online-Shopping) ist rechtliches Fachwissen von Vorteil (siehe Details).

Werkvertrag oder Arbeitsvertrag?

Die Abgrenzung kann schwierig. Maßgebend ist nicht die Vertragsbezeichnung, sondern der Vertragsinhalt. siehe Details.

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Fragen zu Vertragsverhandlungen?

Eine Willensübereinstimmung wird durch Vertragsverhandlungen erreicht. Im Rahmen von Vertragsverhandlungen werden Vertragspunkte besprochen und ausgehandelt (siehe Details).

Fragen zum Arbeitsverhältnis?

Haben Sie Fragen zum Arbeitsverhältnis, insbesondere zum Urlaub und Urlaubsabgeltung, zur Krankheit, zur Kündigung oder zur Arbeitszeit (insbesondere Bereitschaftsdienst, Überstunden), dann siehe Details.

Hinweise

jura-basic.de, © Copyright 2020...